Vorgehensweise

Das Forschungsprojekt »HeLP« gliedert sich in sechs Hauptarbeitspakete, welche thematisch zur Zielerreichung aufeinander aufbauen.

Zunächst werden im ersten Hauptarbeitspaket Potentialanalysen über den Zeitraum von 6-8 Monaten durchgeführt. Diese orientieren sich an den Herausforderungen, welche die Entwicklung der Health- & Living-Platform mit sich bringt (Markt- und Prozessanalyse, rechtliche Rahmenbedingungen, technische Anforderungsanalyse). Zur Erarbeitung dieser Grundlagen werden auf Tools der Markt- und Kundenanalyse sowie Interviews mit Bewohnern des Quartiers o.ä. zurückgegriffen.

Auf Basis dieser Grundlagen erfolgt im zweiten Hauptarbeitspaket die Konzepterstellung in einem Zeitraum von sieben Monaten. In diesem Arbeitspaket werden die einzelnen Teilaspekte der Health- & Living-Platform vertiefend erforscht. Zunächst werden die Konzepte des Case Care Organizers und der Bewohner-Plattform entwickelt. Im weiteren Schritt erfolgt die Konzeptionierung und Integration der beiden Teilaspekte in die Health- & Living-Platform. Hierbei werden konkrete Lösungsansätze wie der Gestaltung einer Interimswohnung entwickelt.

Aufbauend auf diesen Arbeiten werden in einem Zeitraum von 16 Monaten die Software-Komponenten entwickelt und implementiert (Hauptarbeitspaket 3). Hierzu wird im ersten Schritt ein Pflichtenheft für die zu entwickelnden Software-Komponenten erstellt. Dieses umfasst die Spezifikation der funktionalen Eigenschaften (fachlicher Nutzen) wie auch der nichtfunktionalen Eigenschaften (Sicherheitskonzept, Verfügbarkeit,…). In enger Abstimmung zu der Konzeption der einzelnen Komponenten erfolgt die Spezifikation der gesamten System-Architektur. Eine wesentliche Aufgabe der System-Architektur ist ebenfalls die Sicherstellung der Umsetzung des in AP 2 festgelegten Berechtigungssystemes der verschiedenen Systemnutzer (Bewohner, Quartierskümmerer, Akteure des Gesundheitswesens). Im letzten Schritt von AP 3 wird die technische Umsetzung der Software erreicht.

Mit dem Erreichen des Arbeitspaketes 4 erfolgt in einer achtmonatigen Pilotphase das testen auf die Nutzbarkeit im Quartier. Während des Pilotbetriebs werden bereits kontinuierliche Verbesserungen am System vorgenommen, um die Zielerreichung sicherzustellen.

Während der gesamten Laufzeit des Projektes erfolgt die Evaluierung des Forschungsprojekts (Hauptarbeitspaket 5). Zu diesem Zwecke werden zunächst Daten aus der aktuellen Situation erfasst, um anschließend die betriebswirtschaftliche Tragfähigkeit zu erheben. Das Ergebnis dieses Hauptarbeitspaketes ist ein Betreibermodell für die Health- & Living-Platform. Dieses kann mit den Ergebnissen der Pilotphase und den zuvor erarbeiteten Konzepten sowie Grundlagen als Ergebnis des Projektes betrachtet werden. Auf Basis dessen wird die Übertragbarkeit und Anschlussfähigkeit beurteilt und notwendige Ressourcen (Kapital, Partner, etc.) festgelegt. Ebenfalls parallel zu den anderen Arbeitspaketen erfolgen unter Hauptarbeitspaket 6 das Projektmanagement sowie die Dokumentation von Ergebnissen.